Advent im Erzgebirge – Reisebericht

Partnerschaftsverein besuchte am 2. Adventwochenende die Partnergemeinde im Sehmatal

Am Samstagmorgen konnte Bürgermeister Udo Ott, Chef der Erzgebirgsgemeinde Sehmatal, eine Reisegruppe des Partnerschaftsvereins Altdorf im verschneiten Sehmatal, begrüßen.

Das Weihnachtsland mit Schwibbögen, Nussknackern und Stollen ist zur Adventszeit ein begehrtes Reiseziel. Dass die Region schneesicher ist, erfreute alle Reiseteilnehmer. Dampfend und rauchend stampfte die Pressnitztalbahn bei dichtem Schneetreiben am Forellenhof vorbei, ein Nikolaus winkte den Fahrgästen am Bahnsteig aus der historischen Bahn zu.

Das Erzgebirge ist für seine historischen Schmalspurbahnen bekannt. Auch war es für uns ein Vergnügen, mit der Fichtlbergbahn von Oberwiesenthal nach Neudorf zu fahren. Gernot Roscher vom Fremdenverkehrsverband Sehmatal hatte uns auf den Fichtlberg begleitet und wusste, natürlich in Erzgebirgisch, allerhand zu berichten.

Aber zunächst besuchten wir am Samstagabend einen Lichtloabnd im Kaiserhof in Neudorf, mit zahlreichen Musikdarbietungen und einem Theaterstück, in dem sich alles um die Hektik vor Weihnachten drehte. Drei Stunden weihnachtliche Unterhaltung im Erzgebirge, ein Genuss.

Auch der Familiengottesdienst am Sonntagmorgen, der unter dem Thema, den Anderen eine Freude machen stand, war einen Besuch wert. Der Sinn des Schenkens wurde den Kindern und Jugendlichen u.a. durch ein Rollenspiel vermittelt. In der gut gefüllten evang. Kirche Neudorf fühlten wir uns schnell heimisch.

In diesen zwei Tagen erfuhren wir viel über das Sehmatal, den neuen Skilift am Neudorfer Hang, der bereits im Betrieb war. Die Aussicht vom Fichtelberg mit 1214 m Höhe war uns zwar wegen Schneefalls verwehrt, aber beim Mittagsbrunch im Panorama-Ring-Hotel konnten wir auf Skipiste und Sprungschanzen blicken. Einige nutzen den Spaziergang in Oberwiesenthal noch um Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Die Handwerkskunst ist hier weit verbreitet und der eine oder andere Schwibbogen bzw. Engel reiste mit nach Altdorf zurück.

Dieser Beitrag wurde unter Fahrten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.